«Bob Geldof ist Satan!»

«Bob Geldof ist Satan!» Wie bitte? Sir Bob Geldof, Afrika-Ernährer, Armuts-Abschaffer und Gutmensch einer ganzen Generation soll der Teufel sein? Doch, sagt die Grossmutter seiner Pflegetochter Tiger Lily ...

Zur Erinnerung: Die englische TV-Moderatorin Paula Yates, von 1976 bis 1995 mit Bob Geldof liiert, hatte 1996 mit dem INXS-Sänger Michael Hutchence eine gemeinsame Tochter – Tiger Lily. 1995 starb Hutchence an auterotischer Selbststrangulation. Als Yates im Jahr 2000 – an einer Heroin-Überdosis – ebenfalls starb, wurde ihr Ex-Partner Bob Geldof Pflegevater der damals 4-jährigen Tiger Lily.

Nun hat Hutchence′ Mutter Patricia Glisser in einem Interview in der australischen TV-Show «A Current Affair» erstmals über ihr Verhältnis zu Sir Bob Geldof gesprochen, dem Pflegevater ihrer Enkelin:

«Er ist sicherlich kein Heiliger. Diese Seite an ihm erkenne ich nicht. Ich finde, er ist Satan. Er ist sehr grausam. Grausam gegenüber uns und Tiger Lily, weil er sie von ihrer Familie fern hält. Ich darf nicht mit ihr telefonieren – er hat deswegen sogar die Telefonnummer gewechselt.»

Laut Glisser will Geldof die inzwischen elfjährige Tiger Lily adoptieren: «Wer das Kind bekommt, kriegt dessen Erbschaft. Geldof hätte damit die Kontrolle über Michaels Vermögen.»

Glisser behauptet auch, Geldof hätte «keine Kontrolle» über seine drei älteren Töchter Fifi Trixibelle, Peaches und Pixie. Ausserdem hätte die 18-jährige Peaches «einen schlechten Einfluss» auf Tiger Lily: «Peaches sollte kein Vorbild für Tiger sein. Die kleine Tiger weiss Bescheid, was Peaches so alles treibt.»

Geldof hatte nach Yates′ Tod beschlossen, die Vormundschaft über Tiger Lily anzunehmen, da er sie nicht von ihren Halb-Schwestern trennen wollte.

( 2007-09-22 - Quelle: www.20min.ch )
« zurück zu den news

impressum   |   webdesign   |   © 2004 bobgeldof.de   |   redaktion   |   23338002