BOB GELDOF plant TV-Sender für den Frieden

BOB GELDOF plant TV-Sender für den Frieden LONDON - Bob Geldof hat seinem Ruf als leidenschaftlicher Pazifist mal wieder alle Ehre gemacht. Grund: Der Musiker plant jetzt sogar einen eigenen TV-Sender, um sich damit noch stärker für den Weltfrieden einsetzen zu können. Und das könnte ihm durchaus gelingen. Denn schließlich hat Geldof in der Vergangenheit bereits einige Erfahrungen als Fernsehproduzent gesammelt und möchte nun Sendungen über die Bildschirme flimmern lassen, die den Zuschauern die Notwendigkeit eines globalen Friedens vor Augen halten. Ein Insider sagte zur britischen Zeitung "Daily Star": "Der TV-Sender soll den Westen ermuntern, ärmeren Ländern zu helfen, hoffentlich auf unterhaltsame Weise." Weitere Einzelheiten sind bislang nicht bekannt.

Bereits seit den neunziger Jahren setzte sich Bob Geldof zusammen mit "U2"-Frontman Bono immer wieder für einen Schuldenerlass der Dritten Welt ein. 2005 organisierte er das Live 8-Konzert und wurde von einem norwegischen Abgeordneten wiederholt für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

( 2007-02-04 - Quelle: www.die-news.de )
« zurück zu den news

impressum   |   webdesign   |   © 2004 bobgeldof.de   |   redaktion   |   26569592