Bob Geldof sagt Konzerte in Italien ab

Bob Geldof sagt Konzerte in Italien ab Der irische Rockmusiker und Live-8-Organisator Bob Geldof hat zwei Konzerte in Italien mangels Publikumsinteresse abgesagt.

Wie die italienische Zeitung «La Stampa» berichtete, erschienen zu seinem Auftritt am Freitag in der für 12 000 Besucher ausgestatteten Civica-Arena in Mailand gerade mal 45 Fans. Geldof verliess die Halle ohne zu spielen, weil ein Konzert vor weniger als 400 Zuhörern nach Angaben seines Managers nichts bringt.

Der 54-Jährige, der für seine Auftritte in Italien extra aus Südafrika eingeflogen war, sagte nach der Ernüchterung auch den für Samstag geplanten zweiten Gig in Rom ab. Für das Konzert in der Hauptstadt waren gerade mal 300 Karten verkauft worden, berichtete die Zeitung.

Ob der Reinfall mangelnder Popularität oder schlechtem Marketing zuzuschreiben ist, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Der Sänger organisierte 1985 das «Live Aid»-Konzert und spendete die Erlöse für den Kampf gegen den Hunger. Im vergangenen Jahr wiederholte er die Aktion mit «Live 8»-Konzerten, die parallel zum G-8-Gipfel in Grossbritannien unter anderem in London und Berlin stattfanden.

( 2006-07-24 - Quelle: www.espace.ch )
« zurück zu den news

impressum   |   webdesign   |   © 2004 bobgeldof.de   |   redaktion   |   20902958